Auswärts und doch daheim - Mittwoch Abend um 20:50 wurde der erste Puck zum Retour-Spiel LKW Walter gegen den EHV Bärenbrüder eingeworfen. Nach der 1:3 Niederlage im Hinspiel gab es für die Bären nur ein Ziel, nämlich Revanche für das Hinspiel um die verlorenen Punkte zurückzuholen. Die Stimmung im Team war nach dem 1.Ligasieg in der letzten Woche hervorragend, das konnte man in den ersten 5 Minuten der Partie auch  sehen. Erfrischend cool und ambitioniert ging der EHV zu Werke und konnte einige gute Chancen erarbeiten, die jedoch vom Schlussmann der Walterianer allesamt entschärft wurden. In der Folge fanden die Cracks des LKW Walter immer besser ins Spiel und das Geschehen verlagerte sich mehr in die Verteidigungszone der Gäste. Auf der Matchuhr stand 6:30, als Stefan Rieder nach Vorlage der Nummer 31 eiskalt das 1:0 für die "Speditions-Werksmannschaft" ;-), erzielte. Man merkte der Heimmannschaft das gewonnene Selbstvertrauen sichtlich an, es wurde flüssig kombiniert und weitere Chancen erarbeitet, die in Minute 11 durch Florian Rieder das 2:0 einbrachten. Der Gameplan des EHV-Bärenbrüder war damit endgültig durchbrochen, die Bären stemmten sich mit aller Kraft entgegen, schafften es aber nicht, entsprechenden Druck zu erzeugen um zwingende Chancen zu erarbeiten. Und es kam noch dicker für die Gäste - 4 Minuten nach dem 2:0 war es wieder Florian Rieder, der den Puck zum 3:0, hinter dem Bärengoalie im Netz versenkte. Die Restzeit im ersten Abschnitt verlief ereignislos, ein perfektes Drittel der Walterianer endete also mit 3:0. Für die Bären setzte es in der Pause eine Standpauke des Trainers......

LKW Walter hatte noch nicht genug, und es waren keine 3 Minuten im 2.Drittel absolviert, als Seppo Uhari sogar auf 4:0 für die Heimmanschaft erhöhte, ein arger Dämpfer für den EHV, schien doch die Vorentscheidung in diesem Spiel bereits gefallen. Die Bärenbrüder zeigten sich allerdings trotzdem kämpferisch, erarbeiteten sich wieder mehr Chancen und schafften es langsam, wieder Struktur in ihr Spiel zu bringen. Und es sollte Mario Schiel sein, der mit einer explosiven Einzelleistung, Coast 2 Coast die Abwehr der Walterianer durchpflügte und sehenswert zum 1:4 für die Bären scorte. Man spürte den Ruck in der Mannschaft des EHV, der nun das Spiel offener gestalten konnte. Die Bären waren nun bemüht mehr Druck aufzubauen und erarbeiteten sich gute Chancen, die aber Nichts zählbares einbrachten. Anders die Hausherren, die ihrerseits in Minute 35:20, durch Jan Pritz nach Vorlage von Anatoli Janz, eiskalt den alten Abstand, mit dem 5:1 wiederherstellten. Abermals zeigten die Bären Moral, und keine Minute später war es Marco Hutecek nach Assist von Dominik Mattl, der mit einer sehenswerten Aktion, dem Goalie der Gastgeber keine Chance ließ und zum 2:5 Anschlusstreffer scorte. Mit einem trefferreichen Drittel, ging es damit in die 2.Pause.

Aufgrund des viel besseren 2.Drittels, schöpfte der EHV nun Hoffnung, vielleicht doch noch das Ruder herumzureissen zu können. Dementsprechend wurde auch agiert, Chancen wurden generiert die aber der Schlussmann der Walterianer mit guten Reaktionen ins Leeren laufen ließ. LKW Walter war sichtlich daran interessiert, das Ergebnis über die Zeit zu bringen, erspielte clever aus einer kompakten Defensive ebenfalls einige Chancen. Daniel Nittman, seinesgleichen Goalie der Gäste hielt den EHV mit einer guten Leistung im Spiel. Schliesslich war es wieder Marco Hutecek, der bei 52:05, ein optimales Zuspiel von Mario Schiel, souverän zum 3:5 einnetzte. Mehr war an diesem Abend für den EHV-Bärenbrüder aber nicht mehr zu holen. Unrühmliches Highlight sollte eine Spieldauer-Disziplinar-Strafe für Mario Schiel sein, der eine Schiedsrichter- Entscheidung lautstark "kommentierte" und dafür vorzeitig unter die Dusche geschickt wurde. Das Drittel endete mit einem 0:1 Teilerfolg für die Gäste, änderte aber Nichts am verdienten 5:3 Heimsieg des LKW-Walter, der zusammengefasst, abgeklärter, disziplinierter und vorallem effizienter aufgetreten ist.

Den immerhin fast 30 Zuschauern wurde ein interessantes, torreiches Spiel geboten, LKW Walter ist nach der Niederlage letzte Woche, wieder in der Erfolgsspur und konnte mit den zwei Punkten die Tabellenführung festigen. Für den EHV-Bärenbrüder setzte es nach dem letztwöchigen Sieg wieder eine Niederlage.

Fotos vom Spiel werden im Laufe des Tages auf unserer FB-Site  eingestellt, die aktuellen Ergebnisse, Tabellen und Statistiken sind wie gewohnt unter www.nnhl.at nachzuschlagen!